Preis für eine Gesäß-Liposuktion in der Dominikanischen Republik

Geschrieben von Manuella Fiorentini

Die Fettabsaugung des Gesäßes in Santo Domingo ist ein Verfahren der plastischen Chirurgie, das die Fettabsaugung als Möglichkeit nutzt, ein ästhetischeres Gesäß zu schaffen, indem bestimmte Teile des Gesäßes effektiv reduziert werden.

Besteklinik.com informiert Sie über eine Gesäß-Liposuktion in der Dominikanischen Republik und hilft Ihnen, eine Operation bei qualifizierten Chirurgen zu buchen. Dieser Inhalt dient nur zu Informationszwecken und soll nicht die Beratung durch einen Arzt ersetzen.

Preis für eine Gesäß-Liposuktion in der Dominikanischen Republik

Die durchschnittlichen Kosten für eine Gesäß-Liposuktion in der Dominikanischen Republik betragen 1900 €. Der Mindestpreis liegt bei 1800 € und der Höchstpreis bei 2000 €. In Deutschland liegen die durchschnittlichen Kosten bei 7500 €.

InterventionPreis in TürkeiPreis in Deutschland
Gesäß-Liposuktion1900 €7500 €

Was ist eine Gesäß-Liposuktion in der Dominikanischen Republik?

Jeder, der mit der Größe oder Form seines Gesäßes unzufrieden ist, kann von einer Gesäßverkleinerungsoperation profitieren. Die geeignetsten Kandidaten für eine Fettabsaugung des Gesäßes in Santo Domingo sind gesunde, psychisch stabile Nichtraucher mit elastischer Haut und einem ausgewogenen Gewicht.

Die Fettabsaugung des Gesäßes wird nicht für Patienten empfohlen, die an krankhafter Fettleibigkeit leiden oder abnehmen wollen, denn das Ziel der Gesäßverkleinerung ist nicht, Gewicht zu verlieren, sondern Menschen mit normalem Gewicht zu einem proportionaleren Gesäß zu verhelfen.

Anzahl der Reisen ins Ausland
1 Auslösung

Dauer des Vorgangs
2 bis 3 Stunden

Was ist eine Fettabsaugung am Po in Dominikanischen Republik?

Die Fettabsaugung des Gesäßes in Santo Domingo ist ein Verfahren der plastischen Chirurgie, das die Fettabsaugung als Möglichkeit nutzt, ein ästhetischeres Gesäß zu schaffen, indem bestimmte Teile des Gesäßes effektiv reduziert werden.

Männer und Frauen auf der ganzen Welt nutzen dieses Verfahren, um ein wohlgeformtes Gesäß und eine gefälligere Kontur ihres Unterkörpers zu erreichen, vor allem, wenn sie überschüssiges Gesäßfett nicht durch Übungen zur Gesäßreduktion loswerden können.

Obwohl die Gesäßverkleinerung allein durchgeführt werden kann, nutzen viele Patienten die Gelegenheit, ihren Unterkörper deutlich zu verbessern und kombinieren den Eingriff mit anderen Arten der plastischen Chirurgie:

  • Oberschenkelstraffung – bei diesem Verfahren wird überschüssige Haut und Fettgewebe im Oberschenkelbereich entfernt.
  • Bauchdeckenstraffung – auch als Abdominoplastik bekannt, entfernt dieser beliebte Eingriff überschüssige Haut und Gewebe um den Bauch.
  • Gesäßstraffung – bei einigen Patienten kann nach einer Gesäßverkleinerungsoperation ein Hautüberschuss bestehen, so dass eine Gesäßstraffung entsprechend notwendig sein kann.
  • Fettabsaugung – wenn der Patient kein überschüssiges Hautgewebe hat, kann eine Fettabsaugung im Bereich der Oberschenkel oder des Bauches durchgeführt werden.
  • Autologer Fetttransfer oder Fetttransplantation – das Eigenfett des Patienten kann entnommen und in bestimmte Bereiche des Gesäßes injiziert werden, um ein attraktiveres Ergebnis zu erzielen

Vorbereitung in Dominikanischen Republik

Patienten sollten mindestens 3 Wochen vor der Gesäßverkleinerungsoperation auf das Rauchen verzichten. Auch pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, gerinnungshemmende Mittel, entzündungshemmende Medikamente und Omega-3-Kapseln sollten mindestens 2 Wochen vor dem Eingriff vermieden werden.

Wie läuft die Operation in Dominikanischen Republik?

Ein Eingriff zur Gesäßverkleinerung dauert in der Regel etwa drei Stunden. Die Reduktion wird durch den Einsatz von Fettabsaugung erreicht. Der Chirurg beginnt den Prozess, indem er mehrere Schnitte im oberen Gesäßbereich vornimmt. Nach der Inzision wird ein langer, dünner Schlauch, eine sogenannte Kanüle, in die Inzision eingeführt. Mit diesem Schlauch kann der Arzt das Fett des Patienten entfernen.

Der Eingriff wird in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt, kann aber auch in Vollnarkose erfolgen, wenn er mit einer anderen Art der plastischen Chirurgie kombiniert wird.

This image has an empty alt attribute; its file name is liposuccion-fesses.jpg

Zu den beliebtesten Techniken der Gesäßverkleinerung gehören:

  • Tumeszenz-Liposuktion – Dies ist die beliebteste Form der Fettabsaugung. Während des Eingriffs wird eine große Menge an Flüssigkeit in die Fettbereiche injiziert. Die Flüssigkeit ist eine Kombination aus Anästhesie und anderen Lösungen, die helfen, Fettablagerungen abzubauen. Das Fett wird dann durch kleine Saugschläuche, sogenannte Kanülen, abgesaugt oder entfernt.
  • Ultraschall-assistierte Fettabsaugung (LIA) – dieses Verfahren ist der Tumeszenz-Fettabsaugung sehr ähnlich, mit dem einzigen Unterschied, dass die Kanüle mit Ultraschall betrieben wird, was zum Abbau der Fettzellen beiträgt.
  • Assistierte Fettabsaugung (SAP) – Auch assistierte Fettabsaugung genannt, verwendet diese Technik einen speziellen Kanülentyp, der eine mechanische Bewegung erzeugt.

Kollektion

Die durchschnittliche Erholungszeit nach einer Gesäßverkleinerungsoperation beträgt etwa 4 Wochen. Die Patienten erhalten ein Kompressionskleidungsstück, das sie wie beschrieben tragen müssen. Die meisten Patienten können bereits wenige Tage nach der Gesäßverkleinerung wieder arbeiten.

Risiken

Zu den Komplikationen einer Gesäßverkleinerungsoperation können folgende gehören:

  • Blutung
  • Infektion
  • Ungünstige Narben
  • Asymmetrie
  • Revisionschirurgie
  • Anhaltende Schwellung
  • Schlechte Wundheilung

Nebeneffekte in Dominikanischen Republik

Patienten können nach einer Gesäßverkleinerungsoperation ein gewisses Maß an Unbehagen und Schmerzen verspüren. Sie müssen auch mit Übelkeit rechnen, wenn eine Vollnarkose durchgeführt wird. Blutergüsse, Veränderungen des Hautgefühls und Schäden an tiefen Strukturen wie Nerven, Blutgefäßen und Muskeln sollten ebenfalls als Nebenwirkungen einer Gesäßverkleinerung in Betracht gezogen werden. Postoperative Schwellungen und Blutergüsse verschwinden in der Regel in etwa 3 Wochen.

Erfolgsquote
Die durchschnittliche Erfolgsrate von Gesäßverkleinerungsoperationen liegt bei etwa 91%.

Vorher und nachher
Die Patienten sollten nach dem Eingriff zur Gesäßverkleinerung ein stabiles Gewicht halten. Nimmt der Patient zu viel Gewicht zu, wächst das Fettgewebe einfach nach. Eine regelmäßige, persönliche Ernährung und körperliche Betätigung sind unerlässlich, um das Ergebnis des Eingriffs zu erhalten.

Gesäßverkleinerung vs. Gesäßstraffung – Was ist der Unterschied?
Die Gesäßverkleinerung wird hauptsächlich durch Fettabsaugung durchgeführt, während bei der Gesäßstraffung über mehrere Schnitte Fett- und Hautgewebe aus dem Gesäßbereich entfernt werden kann. Mit einer Fettabsaugung kann nur überschüssiges Fettgewebe entfernt werden; schlaffe Haut ist nicht Teil dieses Verfahrens.

Ist eine Gesäßverkleinerung schmerzhaft?
Nein, die Operation ist nicht schmerzhaft. Der Patient spürt während der Operation durch die örtliche Betäubung oder Vollnarkose nichts, und während der Erholungsphase sind Schmerzmittel erlaubt.
 

Wie viel Fett kann bei der Gesäßverkleinerung entfernt werden?
Ungefähr 3-4 Liter oder 6-7 Pfund können bei der Gesäßverkleinerung sicher entfernt werden. Manche Patienten benötigen eine weitere Operation, um lose Haut im Gesäßbereich zu entfernen, falls sie nach der Gesäßverkleinerung noch welche haben.

Nutzen Sie die Vorteile einer KOSTENLOSEN Vorab-Diagnose!

Auf Anfrage und
ohne jegliche Verpflichtung Ihrerseits. 

100% kostenlose Beratung. Wir analysieren Ihre Situation, Ihre Bedürfnisse und Erwartungen. Und wir veranschlagen das notwendige Budget für : Flug + Hotel + Taxi + Betrieb.

Sie behalten zu jeder Zeit die volle Kontrolle über den Prozess. Totale Gelassenheit.

Über den Autor

Manuella Fiorentini

Mein Name ist Manuella Fiorentini. Ich bin ein erfahrener Marketingfachmann in der Medizinprodukte- und Pharmaindustrie. Mit über 7 Jahren Erfahrung habe ich in kreativen und strategischen Funktionen an der Entwicklung von Marketingkampagnen, Produkteinführungen und internationalen Konferenzen mitgewirkt.