Preis für der ROPA-Methode in Spanien

Geschrieben von Manuella Fiorentini

Die ROPA-Methode in Barcelona, Spanien, ist eine ausgezeichnete Wahl für lesbische Paare, die eine Familie gründen möchten, und ermöglicht es jeder Partnerin, am Schwangerschaftsprozess teilzunehmen.

Besteklinik.com informiert Sie über eine ROPA-Methode in Spanien und hilft Ihnen, eine Operation bei qualifizierten Chirurgen zu buchen. Dieser Inhalt dient nur zu Informationszwecken und soll nicht die Beratung durch einen Arzt ersetzen.

Preis für eine ROPA-Methode in Spanien

Die durchschnittlichen Kosten für eine ROPA-Methode in Spanien betragen 4800 €. Der Mindestpreis liegt bei 4400 € und der Höchstpreis bei 5200 €. In Deutschland liegen die durchschnittlichen Kosten bei 5500 €.

InterventionPreis in SpanienPreis in Deutschland
ROPA-Methode4800 €5500 €

Was ist eine ROPA-Methode ?

Die Kliniken in Barcelona, Spanien bieten Ihnen nicht nur die besten Experten, sondern auch die vollständigsten und innovativsten Behandlungen wie die reziproke IVF für lesbische Paare (ROPA-Methode). Dieses Verfahren ist eine ausgezeichnete Wahl für lesbische Paare, die eine Familie gründen möchten, und ermöglicht es jedem Partner, am Schwangerschaftsprozess teilzunehmen.

WIE FUNKTIONIERT DAS REZIPROKE FIV?

Die wechselseitige IVF für lesbische Paare funktioniert auf die gleiche Weise wie die Standard-IVF. Die ROPA-Methode in Barcelona, auch bekannt als “geteilte Mutterschaft”, bedeutet “Eizellen vom Partner erhalten”. Zusammen mit der künstlichen Befruchtung ist die IVF mit Samenspende die übliche First-Line-Behandlung für gleichgeschlechtliche Paare, die eine Familie gründen möchten.

Die reziproke IVF unterscheidet sich von der Standard-IVF dadurch, dass beide Partner physisch an der Empfängnis ihres Kindes teilnehmen können. Einer der Partner stellt die Eizellen für die IVF zur Verfügung, während der andere Partner Träger der Schwangerschaft ist, da die entstandenen Embryonen in seine oder ihre Gebärmutter übertragen werden. Beide Partner spielen eine wichtige Rolle bei der Konstruktion ihrer Familie: eine Frau ist die biologische Mutter des Kindes (sie stellt die Eizelle zur Verfügung), während die andere die Schwangerschaftsmutter ist (sie trägt die Schwangerschaft aus und bringt das Baby zur Welt).

Kliniken in Spanien haben Methoden entwickelt, um die zu erwartenden Erfolgsraten Ihrer Fruchtbarkeitsbehandlung zu bestimmen. Sie ist kostenlos und Sie erhalten die Ergebnisse Ihrer Studie im Voraus und immer vor Beginn Ihrer Behandlung, so dass Sie Ihre Chancen auf ein positives Ergebnis mit jedem Behandlungszyklus genau kennen.

DIE ROPA-METHODE SCHRITT FÜR SCHRITT IN SPANIEN

Die ROPA-Methode in Spanien ermöglicht es zwei Frauen, den Weg der Geburt gemeinsam zu gehen und umfasst die folgenden Schritte:

This image has an empty alt attribute; its file name is prix-methode-ropa.jpg

1. STIMULATION DER EIERSTÖCKE BEI DER PARTNERIN, DIE DIE EIZELLEN LIEFERT

Die Partnerin, die die Eizellen zur Verfügung stellt, unterzieht sich einem Stimulationszyklus der Eierstöcke und dem Verfahren der Eizellentnahme, das mit dem Standard-IVF-Verfahren identisch ist. Bei der Stimulation der Eierstöcke werden Hormone eingesetzt, um mehrere Eizellen zu produzieren. In einem natürlichen Menstruationszyklus produziert eine Frau nur eine Eizelle. Fruchtbarkeitsmedikamente werden eingesetzt, um die Eierstöcke zur Produktion von mehr Eizellen anzuregen. Dies bedeutet, dass mehr Eier für die Befruchtung gesammelt werden können.

Je mehr befruchtete Eizellen Sie haben, desto größer ist die Auswahl an Embryonen, die Sie für Ihre Behandlung verwenden können. Regelmäßige Ultraschalluntersuchungen und in einigen Fällen hormonelle Bluttests werden durchgeführt, um das Follikelwachstum zu überwachen und eine optimale Reaktion auf die Stimulation sicherzustellen.

2. ERHOLUNG DER EIER

Sobald die Follikel eine bestimmte Größe erreicht haben, die per Ultraschall gemessen wird, wird Ihnen ein anderes Hormon verabreicht, um die Eizellen reifen zu lassen. Nach etwa 36 Stunden sind Ihre Eizellen bereit für die Entnahme. Die Eizellentnahme wird in einem Operationssaal unter leichter Narkose (Sedierung) durchgeführt, so dass Sie sich während des Eingriffs völlig wohl fühlen und keine Schmerzen verspüren.

Der Vorgang der Eizellentnahme dauert nur etwa 10 bis 15 Minuten. Sie wird unter Ultraschallkontrolle durchgeführt, um die Gebärmutterhöhle sichtbar zu machen und den Eierstock und die Follikel zu erreichen. Das Verfahren ist nahezu risikolos.

This image has an empty alt attribute; its file name is prix-methode-ropa-espagne.jpg

3. BEFRUCHTUNG UND EMBRYOKULTUR

Die gesammelten Eizellen werden im Labor mit einer winzigen sterilen Pipette (einem Glasröhrchen) mit den Spermien Ihres Partners oder ggf. des Spenders vermischt. Am nächsten Tag wird überprüft, ob sie befruchtet wurden (eine befruchtete Eizelle wird Zygote genannt).

4. DER PARTNER, DER DIE SCHWANGERSCHAFT AUSTRÄGT

Der Partner, der die Schwangerschaft austragen wird, wird auf den Embryotransfer vorbereitet. Sie werden sich einer einfachen und unkomplizierten Behandlung unterziehen, die Ihre Gebärmutter und die Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) auf den Embryotransfer vorbereitet. Diese Behandlung hilft, Ihre Gebärmutter in gutem Zustand zu halten, bis der Transfer durchgeführt wird. Sie erhalten Medikamente (allgemein als Hormonersatztherapie bezeichnet), um die Gebärmutterschleimhaut zu verdicken. Es sind mehrere Kontrollen erforderlich, um sicherzustellen, dass die Vorbereitung gut verläuft.

Beide Partner müssen ihren Menstruationszyklus synchronisieren. Ist eine Synchronisation nicht möglich, können die entstandenen Embryonen eingefroren und in einem späteren Hormonpräparat auf den Partner übertragen werden.

5. EMBRYOTRANSFER IN SPANIEN

Der Embryotransfer ist der letzte entscheidende Schritt im Prozess der Erreichung einer Schwangerschaft nach gegenseitiger IVF. Der Embryotransfer ist eine entscheidende Phase des Eingriffs und wird meist 72 Stunden (3 Tage) nach der Eizellentnahme durchgeführt. Es werden maximal zwei Embryonen pro Eingriff übertragen.

Der Embryotransfer ist sehr einfach und wird wie die Eizellenentnahme im Operationssaal durchgeführt. Die Embryonen werden mit einem dünnen, flexiblen Schlauch (Embryotransferkatheter) in die Gebärmutter eingebracht, der die Fortpflanzungsorgane (Wand der Gebärmutterhöhle) nicht verletzt. Der Embryotransfer ist schmerzlos und erfordert keine Sedierung oder Anästhesie.

Nutzen Sie die Vorteile einer KOSTENLOSEN Vorab-Diagnose!

Auf Anfrage und
ohne jegliche Verpflichtung Ihrerseits. 

100% kostenlose Beratung. Wir analysieren Ihre Situation, Ihre Bedürfnisse und Erwartungen. Und wir veranschlagen das notwendige Budget für : Flug + Hotel + Taxi + Betrieb.

Sie behalten zu jeder Zeit die volle Kontrolle über den Prozess. Totale Gelassenheit.

Über den Autor

Manuella Fiorentini

Mein Name ist Manuella Fiorentini. Ich bin ein erfahrener Marketingfachmann in der Medizinprodukte- und Pharmaindustrie. Mit über 7 Jahren Erfahrung habe ich in kreativen und strategischen Funktionen an der Entwicklung von Marketingkampagnen, Produkteinführungen und internationalen Konferenzen mitgewirkt.