Knochenmarktransplantation in Türkiye

Erwägen Sie eine Knochenmarktransplantation in der Türkei? Alles, was Sie über eine Knochenmarktransplantation in Istanbul wissen müssen: Ablauf, Kosten, Genesung. Holen Sie sich ein kostenloses Angebot für eine erfolgreiche Behandlung in Istanbul.

BesteKlinik.com informiert Sie über Knochenmarktransplantationen in der Türkei und hilft Ihnen bei der Buchung einer Operation bei qualifizierten türkischen Chirurgen . Dieser Inhalt dient nur zu Informationszwecken und ersetzt nicht den Rat eines medizinischen Fachpersonals.

Table of content
 [show]

    Wie viel kostet eine Knochenmarktransplantation in der Türkei?

    Eine autologe Knochenmarktransplantation ist kostengünstiger als eine allogene Transplantation, die die Suche nach einem Spender und eine größere Anzahl von Tests erfordert.

    Deshalb schwanken die Kosten dieser Behandlung je nach Art der erforderlichen Knochenmarktransplantation zwischen 25.000 und 65.000 Euro. Außerhalb Indiens ist die Türkei das günstigste europäische Land für Knochenmarktransplantationen, bis zu dreimal günstiger als in Europa.

    Knochenmarktransplantation in TürkiyeAb 25.000 €

    Einführung

    Die Knochenmarktransplantation ist für viele Patienten, die an schweren Krankheiten wie Leukämie (Blutkrebs), anderen Krebsarten oder bestimmten Erbkrankheiten leiden, ein lebenswichtiger medizinischer Eingriff .

    Wenn andere Behandlungen nicht die erwartete Heilung gebracht haben, ist eine Knochenmarktransplantation (BMT) manchmal die einzige Chance, einen Patienten zu retten.

    Dieses Verfahren zielt darauf ab, Stammzellen zu ersetzen des Patienten, möglicherweise durch die eines gesunden Spenders , betrifft weltweit mehr als 50.000 Patienten pro Jahr, davon 32.000 in Europa.

    Ausgestattet mit den besten, erschwinglichen Transplantationstechnologien heißt die Türkei Patienten aus der ganzen Welt willkommen und bietet ihnen während einer medizinischen Reise zusätzliche Hoffnung auf Genesung.

    Was ist eine Knochenmarktransplantation?

    Knochenmark ist eine weiche, schwammartige Substanz, die sich im Inneren der Knochen befindet . Wir unterscheiden weißes Knochenmark vom roten Knochenmark.

    Letztere bestehen aus hämatopoetischen Stammzellen und produzieren die verschiedenen Blutzellen, die für das reibungslose Funktionieren des Körpers unerlässlich sind (weiße Blutkörperchen, rote Blutkörperchen, Blutplättchen).

    Wenn das Knochenmark aufgrund von Krankheiten wie Leukämie oder aplastischer Anämie nicht richtig funktioniert, kann eine Knochenmarktransplantation (oder Stammzelltransplantation oder hämatopoetische Zelltransplantation) erforderlich sein.

    Das Verfahren ermöglicht es, erkranktes oder geschädigtes Knochenmark durch gesunde Zellen des Patienten selbst, eines kompatiblen und gesunden Spenders oder sogar einer Nabelschnur zu ersetzen .

    Das Ziel dieses Eingriffs besteht darin, die normale Blutzellenproduktion wiederherzustellen und das Immunsystem des Patienten zu stärken.

    Welche Krankheit erfordert eine Knochenmarktransplantation?

    Die Knochenmarktransplantation ist für Patienten gedacht, die an schweren Erkrankungen des Blutsystems und bestimmten Krebsarten leiden. Es richtet sich an Männer und Frauen sowie an Kinder.

    Hier sind die wichtigsten Erkrankungen , bei denen eine Knochenmarktransplantation notwendig sein kann:

    • Leukämie (lymphoblastisch, myeloisch);
    • Lymphome ;
    • Multiples Myelom ;
    • Myelodysplastische Syndrome (MDS) und myeloproliferative Syndrome (MPS);
    • Schwere Anämie (aplastisch, Becher , Fanconi );
    • Thalassämie ;
    • Immundefizite .

    Diese Praxis kann auch verwendet werden, um Zellen zu reproduzieren, die nach schwerer Behandlung wie Chemotherapie oder Strahlentherapie schwer geschädigt wurden, um eine andere Krankheit (Brustkrebs, Multiple Sklerose usw.) zu behandeln.

    Welche verschiedenen Arten von Knochenmarktransplantationen werden in Türkiye durchgeführt?

    Türkische Einrichtungen, die auf Knochenmarktransplantationsverfahren spezialisiert sind, sind wie ihre europäischen Pendants für die Durchführung aller bestehenden Arten von Transplantationen ausgestattet.

    Autologe Knochenmarktransplantation

    Bei einer autologen Knochenmarktransplantation , auch Autotransplantation genannt , erhält der Patient eine Transplantation seiner eigenen gesunden Stammzellen . Diese werden im Allgemeinen vor einer intensiven Krebsbehandlung gesammelt und am Ende der Behandlung erneut injiziert, um das Immunsystem und die Blutplättchenproduktion wiederherzustellen.

    Allogene Knochenmarktransplantation

    Bei der allogenen Knochenmarktransplantation werden Stammzellen von einem kompatiblen Spender auf den Patienten übertragen . Bei diesem Verfahren wird das defekte oder erkrankte Knochenmark des Patienten durch gesunde Stammzellen ersetzt, um seine normale Funktion wiederherzustellen.

    Herkunft des Spenders gibt es verschiedene Arten allogener Knochenmarktransplantationen :

    • Der Spender ist ein voll verträglicher naher Verwandter (häufig ein Bruder oder eine Schwester). Handelt es sich bei diesem Spender um einen Zwilling des Patienten , spricht man von einer syngenen Transplantation (Isograft). Wie oben erwähnt, können Stammzellen auch aus einer Nabelschnur stammen ;
    • Der Spender ist ein naher Verwandter, die Kompatibilität der Gewebeantigene ist jedoch nicht vollständig (50 %) . Diese sogenannte haploidentische Transplantation erfordert zusätzliche technische Mittel;
    • der Spender hat keine familiären Bindungen, ist aber voll kompatibel ;

    Wie läuft eine Knochenmarktransplantation in der Türkei ab?

    Der Verlauf einer Knochenmarktransplantation unterscheidet sich je nach Art der Transplantation.

    Prozess der autologen Knochenmarktransplantation in Türkiye

    Zunächst erfolgt eine sichere Gewinnung der Stammzellen des Patienten, entweder durch eine Operation am Beckenknochen (Vollnarkose) oder durch eine einfache Blutuntersuchung (peripheres Blut) nach medikamentöser Stimulation.

    Morphologen isolieren die Stammzellen, die dann gereinigt und anschließend eingefroren werden.

    Wenn der Patient seine intensive Behandlung (Chemotherapie oder Strahlentherapie) abgeschlossen hat, werden ihm seine gesunden Zellen wieder injiziert . Das Transplantat wird im Allgemeinen während einer Operation entweder direkt in das Knochenmark mithilfe eines Katheters (dünner, flexibler Schlauch) oder durch Infusion in eine Vene verabreicht.

    Ablauf einer allogenen Knochenmarktransplantation in der Türkei

    Bevor der Patient von einer Transplantation profitiert, ist er darauf vorbereitet, die Erfolgsaussichten zu erhöhen . Es erfolgt eine Chemotherapie , deren Dauer von der Herkunft der Stammzellen abhängt (zwischen 6 und 9 Tagen). Ihr Ziel ist es, im Knochenmark verbliebene Krebszellen auszurotten, damit diese durch gesunde Zellen ersetzt werden können.

    Sobald die Chemotherapie beendet ist, erfolgt am nächsten Tag die Knochenmarktransplantation per Vene , wie bei einer Transfusion, langsam und unter ärztlicher Aufsicht.

    In allen Fällen wird der Patient 24 Stunden nach der Transplantation engmaschig überwacht.

    Welche Risiken birgt eine Knochenmarktransplantation?

    Nach einer Knochenmarktransplantation ist die Abstoßung die häufigste Komplikation und betrifft Spendertransplantate (allogene Transplantate). Um dieses Abstoßungsrisiko zu begrenzen, wird dem Patienten eine Behandlung mit Immunsuppressiva verabreicht. Hierbei handelt es sich um Medikamente, die speziell dafür entwickelt wurden, die Immunantwort des Körpers auf fremde Zellen zu verhindern.

    Wie bei jedem medizinischen Eingriff wird das Infektionsrisiko berücksichtigt. Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, bleibt der Patient in einem sterilen Raum isoliert und erhält die Behandlung und medizinische Versorgung, die sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung erforderlich ist.

    Warum die Türkei für eine Knochenmarktransplantation wählen?

    Die Türkei, insbesondere Istanbul, ist eine Stadt mit vielen Gesundheitseinrichtungen und liegt in der Nähe des unumgänglichen Bosporus. Sie ist ein zunehmend beliebtes Ziel für Medizintourismus. Und das aus gutem Grund!

    Seit mehreren Jahrzehnten hat sich die Türkei als europäischer Marktführer für erfolgreiche Knochenmarktransplantationen etabliert . Weltweit konkurriert es mit den Vereinigten Staaten, Deutschland und Israel.

    Viele weltbekannte Hämatologen praktizieren in der Türkei. Sie verfügen über fundierte Erfahrung in der Onkohämatologie , einige praktizieren diese Disziplin seit mehr als 30 Jahren.

    Türkische Krankenhäuser erfüllen die strengen Standards der modernen Medizin , was durch zahlreiche internationale Akkreditierungen belegt wird. Die Stammzelltransplantationszentren in der Türkei sind außerdem von der EBMT (European Group for Blood and Bone Marrow Transplantation) zertifiziert.

    Darüber hinaus sind die Kosten für Behandlungen in der Türkei erheblich niedriger als in vielen europäischen Ländern, oft um 50 % günstiger , wodurch sie leichter zugänglich sind, ohne dass die Qualität darunter leidet.

    sind bekannt für ihren persönlichen und aufmerksamen Umgang mit internationalen Patienten und bieten umfassende Unterstützungsprogramme an.

    Wie lange sollte man nach einer Knochenmarktransplantation in Türkiye bleiben?

    Bei einer autologen Knochenmarktransplantation beträgt der Aufenthalt in der Türkei etwa 70 Tage . An den Krankenhausaufenthalt, der in der Regel 45 Tage dauert, schließt sich eine ambulante ärztliche Überwachung an. Dies erfordert einen Aufenthalt von etwa drei weiteren Wochen in der Türkei.

    Im Falle einer allogenen Knochenmarktransplantation (nicht verwandter Spender) beträgt die Gesamtaufenthaltsdauer 120 Tage , einschließlich zwei Monaten Krankenhausaufenthalt.

    Wie wählt man das beste Krankenhaus für eine Knochenmarktransplantation in Türkiye aus?

    Knochenmarktransplantationsbehandlung am besten geeignete Einrichtung auszuwählen , sollten Sie sich über verschiedene Punkte informieren:

    • dort durchgeführten Knochenmarktransplantationen ;
    • Die mögliche Altersgrenze des Patienten ; Einige Knochenmarktransplantationszentren kümmern sich nicht um Patienten unter 16 Jahren .
    • Die Erfahrung des/der Arzt(s);
    • Die Kosten für die Gesamtversorgung der Transplantation, einschließlich der möglichen Suche nach einem Spender.

    Nutzen Sie die Vorteile einer KOSTENLOSEN Vorab-Diagnose!

    Auf Anfrage und
    ohne jegliche Verpflichtung Ihrerseits. 

    100% kostenlose Beratung. Wir analysieren Ihre Situation, Ihre Bedürfnisse und Erwartungen. Und wir veranschlagen das notwendige Budget für : Flug + Hotel + Taxi + Betrieb.

    Sie behalten zu jeder Zeit die volle Kontrolle über den Prozess. Totale Gelassenheit.


    Häufig gestellte Fragen

    Wie lange dauert die Genesung nach einer Knochenmarktransplantation in der Türkei?

    Normalerweise beträgt die Erholungszeit nach einer Knochenmarktransplantation 2 Monate. Etwa 20 Tage nach dem Eingriff beginnt das neue Knochenmark mit der Produktion von Blutzellen. Es kann jedoch 6 bis 12 Monate dauern, bis die Blutzellen wieder normal sind.

    Wie hoch ist die Erfolgsquote einer Knochenmarktransplantation in Türkiye?

    Laut Professor Betül Laut Tavil aus einem Krankenhaus in Istanbul ist eine Knochenmarktransplantation in der Türkei zu 90 % wirksam. Die ständig steigende Zahl von Knochenmarktransplantationen in der Türkei zeigt, dass türkische Einrichtungen sichere und gesunde Transplantationen anbieten.

    Welche Nebenwirkungen kann eine Knochenmarktransplantation haben?

    Eine Knochenmarktransplantation kann Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen, Anämie, Blutdruckabfall, Kurzatmigkeit, Fieber oder sogar Infektionen verursachen. Im schlimmsten Fall kann es sich um eine Blutung oder eine Transplantat-gegen-Wirt-Krankheit handeln.

    Wie lange dauert die Knochenmarktransplantation?

    12 bis 36 Stunden nach der Entnahme des Transplantats vom Spender wird es dem Patienten intravenös verabreicht. Nach dem Eingriff, der zwischen 3 und 4 Stunden dauert, wird der dann einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzte Patient für 2 bis 4 Wochen in einem sterilen Raum isoliert.

    Wie lange muss ich in der Türkei auf einen Spender warten?

    Wenn Sie für eine allogene Knochenmarktransplantation von einem Fremdspender geeignet sind, führt der Arzt eine Spendersuche in den 73 französischen und internationalen Knochenmarktransplantationsregistern durch. Die Wartezeit kann mehrere Wochen bis mehrere Monate dauern.

    Wer kann Stammzellspender werden?

    Stammzellen spenden kann jeder, der gesund ist und zwischen 18 und 35 Jahre alt ist. Andererseits beträgt die Wahrscheinlichkeit der Kompatibilität zwischen Bruder und Schwester ¼, verglichen mit 1 zu 1 Million bei einem nicht verwandten Spender, daher besteht das Interesse, zuerst die Geschwister des Patienten zu testen.

    👩‍⚕ Kostenloses Angebot Einholen ➡️